Story | REMECH Systemtechnik GmbH

Automatisierte Montagelinien
schlüsselfertig in die Welt

Details


REMECH Systemtechnik GmbH, 1993 gegründet und seit Oktober 2001 eine hundertprozentige Tochter von Siemens, realisiert mechanisierte, teilmechanisierte und vollautomatisierte Montagelinien für die Automobilindustrie. Zum Portfolio gehört ein umfassendes Angebot für den Karosserie-Rohbau, die Endmontage und spezielle Förderaufgaben.

Am Stammsitz Kamsdorf in Thüringen arbeiten mehr als 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Projektmanagement, Konstruktion, Beschaffung, Fertigung und Montage. REMECH bietet seinen Kunden die Projektrealisierung aus einer Hand, von der ersten Idee bis zum laufenden Betrieb. Dabei können bestehende Anlagen modernisiert oder komplette neue Fertigungsstraßen schlüsselfertig erstellt werden. Das gebündelte Expertenwissen über die Branche und die hohe Qualifikation der Mitarbeiter ist entscheidend für den Unternehmenserfolg.

Zahlreiche namhafte Automobilhersteller weltweit zählen zu den Kunden von REMECH. Dabei sind die realisierten Anlagen über den gesamten Globus verteilt, unter anderem in den USA, Mexiko, Brasilien, Portugal, Spanien, Polen, Tschechien, der Slowakei, Großbritannien, Russland und China.

2013 wurde die Außendarstellung der GmbH komplett überarbeitet. Seitdem wird auf eine technisch-sachliche Optik gesetzt. Wesentliches Gestaltungselement sind Fotos in blaustichigen Tönen. Auf Stockphotos wird dabei völlig verzichtet. Ausschließlich Bilder von existierenden Anlagen, die individuell für Automobilhersteller konzipiert wurden, sollen verwendet werden. Daher ist für jedes Foto und Video ein umfangreiches Freigabeprocedere erforderlich.

Fakten


High Tech für den zukunftsorientierten Automobilbau


Referenzprojekte weltweit:
55+

Websites:
2


„Die von uns vorgegebenen technischen Inhalte/Zuarbeiten für den Internetauftritt wurden von Firma Hennig professionell gestaltet. Abstimmungen und Umsetzung erfolgten zügig. Wir sind mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden. Von unseren Kunden und Gesellschaftern haben wir zu dem Internetauftritt ein positives Feedback erhalten.“


Roberto Spanaus, Head of Quality Management, REMECH Systemtechnik GmbH

Erste responsive Website, erstes CMS

Nach den umfassenden Änderungen des Erscheinungsbildes wurde Hennig damit beauftragt, dieses auch auf die Website von REMECH zu übertragen. Da vorher nur eine einfache statische Seite existiert hatte, legten die Verantwortlichen bei der Umsetzung der neuen Webpräsenz besonderen Wert auf den Einstieg mit einem kostengünstigen CMS, sowie auf die optimale Darstellung auf allen gängigen Endgeräten.

Unter Verwendung von Joomla und auf Basis der gegebenen Bilderwelt wurde dann der erste responsive Internetauftritt realisiert. Neben dem Image-Content war ein Login-Bereich für registrierte Benutzer Teil der Website. Nach dem Launch haben wir auch die laufende Betreuung der Website übernommen und haben uns in Absprache mit den Stakeholdern von REMECH und Siemens um die Contentpflege gekümmert.

Relaunch mit neuem CMS

In den Folgejahren gewann der Internetauftritt an Bedeutung. Insbesondere die Pflege von mehrsprachigem Content und gestiegene Sicherheitsanforderungen rückten in den Fokus. Daher wurde Hennig 2017 mit einem erneuten Relaunch beauftragt und setzte die neue Website in TYPO3 um.

Unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der statistischen Auswertung wurde auf den Login-Bereich verzichtet. Hingegen wurde klar, dass der Internetauftritt verstärkt zum Zweck der Mitarbeitergewinnung genutzt werden sollte. Dafür hat Hennig ein Tool für das gesamte Online-Bewerbungsmanagement entwickelt, das im Rahmen der DSGVO mit entsprechenden automatisierten Prozessen zur Datenlöschung erweitert wurde. Außer der laufenden inhaltlichen und technischen Betreuung übernehmen wir für REMECH weiterhin auch die Auswertung und Aufbereitung der Besucherstatistiken.