Story | ADAC

Menschliche Momente im Blick

Details


Wie wir fotografisch festhalten, was Mobilität ganz individuell bedeutet

Seit 2014 fotografieren wir für den ADAC Menschen, die unterwegs sind. Weil es zu ihrer Arbeit gehört. Weil jemand Hilfe braucht. Weil neue Autos getestet werden oder alte ihr Lebensende erreicht haben. Oder weil mobile Technologien einfach Spaß machen. In den letzten Jahren waren wir mit einer fliegenden Ambulanz unterwegs, haben ein Auto zur Verschrottung begleitet, sind mit Pendlern zur Arbeit gefahren, haben zum Thema Elektromobilität fotografiert und haben Menschen porträtiert, die sich für Autokennzeichen begeistern.

Fakten


„einfach. sicher. unterwegs.“


Pannenhilfen:
3,92 Mio.

ADAC-Motorwelt-Leser:
12,95 Mio.


ADAC-Mitglieder:
20,72 Mio.

„Da hast Du aber fast fotografische Wunder produziert. Vielen Dank dafür.“


Leiterin Bildredaktion (RMB), ADAC Verlag GmbH & Co. KG

Reportagen aus dem echten Leben

Mal nicht alles clean, perfekt und unnahbar. Nichts ist gestellt, gepost oder totretuschiert, stattdessen das satte Leben im Hier und Jetzt. Symphatisch und damit besonders spannend für die Leser der ADAC Motorwelt. Die Fotoreportagen begleiten, unterstreichen und visualisieren die Menschen hinter den Geschichten im Magazin. Die Ergebnisse werden ab und an auch für andere Werbemaßnahmen genutzt. Auf Messen, zur Neukundengewinnung. Auch kommen authentische Augenblicke gut an.

Balance zwischen Information und Emotion

Mit den Fotos eine Geschichte erzählen, auf die verschiedenen Themen eingehen, den Charakter eines Menschen einfangen. Das geht nur, wenn man sich mit den Inhalten beschäftigt und mit viel Feingefühl auf die Protagonisten eingeht. Genau das schätzt der ADAC an unserer Arbeit: Einfühlungsvermögen, Kommunikationsstärke, Interesse an den Zusammenhängen, Lust am Experimentieren, am Herauskitzeln von besonderen Momenten. Und natürlich Stilmittel wie Schärfentiefe, die wir für unseren ganz eigenen fotografischen Stil nutzen.

Der ADAC und seine Medien

Der ADAC ist Europas größter Verkehrsclub. Er vertritt die Interessen des Kraftfahrwesens, des Motorsports und des Tourismus. Sein Sitz ist in München. Mit seiner Zeitschrift ADAC Motorwelt erreicht der Club über 20 Millionen Mitglieder. Weitere Publikationen sind das ADAC Reisemagazin und die Online-Campingwelt, die ebenfalls interessante Reportagen rund um das Thema Verkehr und Reise publizieren.